Logo

TSV Sonthofen 1863 e.V.

Wappen
Background

Reha Sport - Aktuelles

 

Herzsport Gruppe ab sofort im Pfarrheim Maria Heimsuchung

Ab sofort findet der Herzsport im Pfarrheim Maria Heimsuchung in der Metzlerstraße 19 statt.

Die Trainingszeiten bleiben wie gehabt.

Wir freuen uns auf euch.

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Reha-Sportabteilung

Neu: Frauenpower in der Abteilungsleitung

Der Abteilungsleiter der Reha-Sportabteilung, Peter Mittermair, hatte zur 68. Jahreshauptversammlung eingeladen und die Mitglieder sind äußerst zahlreich erschienen.

Sein Jahresbericht war kurz und bündig: „Große Dinge ereignen sich in unserer Abteilung nicht.“ so Mittermair, „Wir bieten Gesundheitssport an und hoffen, dass es einer ist, welcher der Gesundheit dient und Spaß macht!“ Er dankte seinen Mitglieder für die treue Teilnahme und besonders seinen Übungsleitern. Mit Freundlichkeit und feinem Organisationstalent versteht er es seit vielen Jahren, den Reha-und Gesundheitssport im TSV Sonthofen attraktiv und verlässlich anzubieten.

Bei den Wahlen wurde er in seinem Amt als Abteilungsleiter einstimmig bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Bernd Sattler. Neu hinzu gewählt wurde seine Tochter Andrea Mittermair als Stellvertreterin.

Der 2. Vorsitzende des TSV Sonthofen, Hans Ehrenfeld, gratulierte Peter Mittermair und seinem Abteilungsteam zur Wahl und dankte ihnen dafür, „dass Ihr Euch für die Gesundheit anderer engagiert und ein vertrauensvolles Klima ermöglicht. Denn diese Abteilung zeigt sich wie eine Familie!“ Im gemütlichen Teil der Veranstaltung, der Weihnachtsfeier, stimmte Anneliese Maier und Monika Rieger die Anwesenden mit adventlicher Stubenmusik zum Zuhören und Mitsingen sowie mit G’schichtle auf die stade Zeit ein. Zum Abschluss wünschte Mittermair: „Noch allen Gesundheit, Glück und ein Wiedersehen im Neuen Jahr!“

Die Reha-Sport-Abteilungsleitung (von links): Peter Mittermair (Abteilungsleiter), Bernd Sattler (1. Stellvertreter) und Andrea Mittermair (2. Stellvertreterin).


Reha-Sport-Ausflug

Senioren im Reha-Sport auf Tour

"Wer rastet, der rostet." trifft nicht auf unsere Senioren im Reha-Sport zu, wie man sieht.

Beim diesjährigen Ausflug ging es nach Steibis und dort auf den Imberg.

Die "Rast" im Imberghaus führte nicht zum Rosten, sondern diente lediglich der Stärkung. - Und natürlich auch der Geselligkeit wie man sieht.

Den Ausflug ließen die Senioren in Gunzesried ausklingen.

ImageImageImage


Neue Reha-Sportgruppe für Frauen

Reha-Sport für Frauen in der Krebsnachsorge

Die Reha-Sportabteilung des TSV Sonthofen bietet jetzt Frauen im Rahmen der Krebsnachsorge speziellen Rehabilitationssport an.

Mit der jüngst absolvierten Ausbildung von Sonja Henkel zur Übungsleiterin Reha-Sport für die Indikationen Krebs und Orthopädie „ist es uns nun möglich, den oft an uns geäußerten Wunsch nach Rehabilitationssport für Frauen in der Krebsnachsorge zu erfüllen.“ informierte der Abteilungsleiter Peter Mittermair.

Warum Reha-Sport nach einer Krebserkrankung?

Image

Noch vor wenigen Jahren habe man Krebspatienten geraten, sich während und nach einer Krebsbehandlung körperlich zu schonen. Heute seien sich die Experten einig: Krebspatienten würden in fast jeder Krankheitssituation von körperlicher Aktivität und sportlicher Betätigung profitieren. Das Risiko für mögliche Krankheits- und Behandlungsfolgen würden dadurch verringert werden, denn wer sich bewegt, fühle sich seltener erschöpft und bleibe meist leistungsfähiger. Körperliche Aktivitäten hätten eine positive Auswirkung auf das Selbstwertgefühl und die Lebensqualität.

Bewegung und Sport sollten aber Spaß machen. Art und Umfang der sportlichen Betätigung sei aber immer mit dem behandelnden Arzt zu besprechen.

Die neue Reha-Sport-Übungsleiterin Sonja Henkel lasse sich darüber hinaus vom Sonthofer Facharzt für Innere Medizin Dr. Christoph Pevec-Ziolko beraten. Denn es komme sehr darauf an, dass die individuelle Situation der Frauen mit den daraus resultierenden Einschränkungen berücksichtigt werde.

Warum Sport in der Gruppe?

Auch wenn beim Reha-Sport die individuelle Betrachtung der Teilnehmerinnen im Mittelpunkt stehe, würde das Zusammensein von Menschen mit ähnlicher Krankheitserfahrung sehr förderlich sein. Sie hätten mehr Verständnis für einander, könnten sich gegenseitig besser unterstützen und einander mehr Mut machen. - Peter Mittermair ist überzeugt, dass „das neue Angebot den Frauen eine große Hilfe“ sein werde.

Was kostet es?

Bezüglich der Kosten informierte er, dass eine Reha-Sport-Teilnahme in der Regel von den Krankenkassen und den Rentenversicherungsträgern über eine ärztliche Verordnung genehmigt und bezuschusst werde.

Weitere Infos?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Tel. 08321/4286


Aktuelles aus unserer Reha Abteilung

Reha Sport - Gesundheitssport für jedes Alter

Image

Reha-Sport bietet ärztlich verordneten Rehabilitationssport in Gruppen unter Leitung besonders qualifizierter Fachübungsleiter und verhilft so den Teilnehmern zu einer deutlichen Verbesserung ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit, ihres Selbstwertgefühls, ihrer Gesundheit, ihres Wohlbefindens und ihrer Lebensqualität. Das Wichtigste für Sie im Überblick:

  • behutsames Training
  • Motivation und Spaß am Training
  • Wohlfühlatmosphäre in der Gruppe

Wir bieten ein umfangreiches Angebot.

Suchen Sie sich das Richtige aus und kontaktieren Sie uns dann!

 

Neue Rückengymnastik Kurse

Image

Rückenschmerzen - Wir haben etwas dagegen!

Mögliche Ursachen: Überbelastung/Fehlbelastung der Rückenmuskulatur, Stress

Das können Sie tun: Regelmäßige Rückengymnastik